Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.v.

Fachbeauftragter

Beautragter Breiten- und Seniorensport: Rolf Schreiber

Verein: FV Ubstadt

Tel.: 07251 - 69289

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailbreitensport (at) bbpv-bw.de

 

 

 

Schulsport

Boule an Schulen in Baden-Württemberg

Öhringen - Freiburg, April 2002

Gemeinsam mit dem Kultusministerium Baden-Württemberg und dank der großartigen Unterstützung von Frau Ministerin Schavan wurde die Initiative "Boule an den Schulen" gestartet. Ganz großer Dank gilt unserem Boulefreund Volker Fröhlich aus Öhringen, der die Idee hatte und diese Initiative ganz entscheidend voran getrieben hat. Danke Volker!!! Der BBPV ist natürlich begeistert von der hervorragend vorbereiteten Aktion und hat unsere volle Unterstützung.
An dieser Stelle sei all denen Vereinen gedankt, die ihre Unterstützung angeboten haben.

Wesentlicher Auszug aus einem Brief von Volker Fröhlich an das Sportreferat im Kultusministerium:

In einem Gespräch mit Frau Ministerin Dr. Schavan am 21.2.02 in Öhringen wurde erörtert, daß die o.g. Initiative die Unterstützung der Frau Ministerin hat und fortgeführt und verstärkt werden soll. - Was hiermit geschieht.

Sinnvoll wäre sicher ein Start zum Schuljahresbeginn 2002/2003. Dem Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.V. (BBPV) und dem Boule-Club Öhringen als Initiator ist klar, dass von dieser Seite einige Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um das Projekt umzusetzen. Schulen und Schulämter wären sonst überfordert.

Um zu ermöglichen, daß alle 30 Schulkreise noch in diesem Schuljahr eine Fortbildungsveranstaltung Boule anbieten können, wurde für jeden Schulkreis ein quasi Patenverein bestellt, der bereit ist, mehrere kompetente Multiplikatoren ehrenamtlich zur Verfügung zu stellen, um Lehrerinnen und Lehrer aller Schularten in das Boulespiel einzuführen. Absprachen über Zeit und Ort der Veranstaltungen wären zwischen Schulämtern und Vereinen zu verhandeln. Die wenigen Boulediaspora-Gebiete würden vom BBPV betreut.

Dieselben Vereine sind bereit, zu Projekttagen, Tagen der offenen Tür oder anderen relevanten Schulveranstaltungen geeignete Spieler (z.B. C-Trainer) zu stellen. Dazu sollte jede Schule die Adresse des Patenvereins erhalten. Es ist einleuchtend, daß das Projekt nicht gleich flächendeckend angeboten bzw. durchgeführt werden kann, Allerdings wäre die erwähnte Fortbildung in allen Schulkreisen noch im Schuljahr 200l/2002 wünschenswert, damit die Schulen im neuen Schuljahr die Möglichkeit haben, Boule in ihre Planung einzubeziehen. Die Fortbildung sollte für Lehrerinnen und Lehrer aller Fachrichtungen angeboten sein, nicht nur für Sportlehrer/innen,
Erfreulich wäre, wenn Schulämtem und Schulen seitens des Kultusministeriums Hilfestellung geboten würde, indem die im Brief vom 9.5.01 vorgetragenen Vorzüge, ergänzt durch Überlegungen des Kultusministeriums, allen nahegebracht werden könnten.

Da überall im Lande immer mehr gute Boulespielerinnen auftauchen, halten wir es für sehr wichtig, daß Mädchen und weibliche Lehrkräfte gezielt einbezogen werden, um die Gleichstellung zu verbessern, Boule ist nicht männerspezifisch und kann auch in gemischten Mannschaften oder in Mädchenmannschaften gespielt werden.

Die Frage nach den geeigneten Schultypen ist schnell beantwortet. Alle. Der Effekt ist an Ganztagsschulen, Schulen mit temporärer Ganztagsbetreuung, Hauptschulen und Brennpunktschulen wohl größer, profitieren im Sinne des Zitates der Ministerin zur Hauptschulreform können alle.

*Zweiter Schwerpunkt der Reform ist die Verstärkung der Projektarbeit, Teamfähigkeit, Einsatzbereitschaft und Berharrlichkeit zu lernen* - zitiert nach Hohenloher Zeitung v, 23.2.02. Volker Fröhlich

Schulämter und ihre Patenvereine

Bad Mergentheim
BSC Mosbach-Sattelbach
Jürgen Hauser
Salle 54
74821 Mosbach

Baden-Baden
BC Rastatt e.V.
Ludwig Schudt
Münchfeldstraße 98
76437 Rastatt

Balingen
BC Zimmern ob Rottweil
Frank Krause
Flözlinger Straße 2
78658 Zimmern ob Rottweil

Biberach
PC Biberach
Rolf Wetzel
Geschwister ­ Scholl ­ Straße 15
88400 Biberach

Freiburg
BBPV Baden-Württemberg e. V.
Hans Krebs
Schwarzwaldstraße 181
79117 Freiburg

Freudenstadt
BC Burggarten Horb
Georg Djuga
Elsterweg 12
72160 Horb am Neckar

Göppingen
BC Aichelberg
Udo Biber
Tobelweg 49
73101 Aichelberg

Heidelberg
Heidelberger Boulespieler
Heide Loebers
Rottmannstraße 2
69121 Heidelberg

Heilbronn
Boule Voleuse Heilbronn
Veronika Heinrich
Eberlinstrasse 2
74081 Heilbronn

Karlsruhe
BC Rastatt e.V.
Ludwig Schudt
Münchfeldstraße 98
76437 Rastatt

Konstanz
BC Konstanz
Hilmar Lißner
78462 Konstanz

Lörrach
BBPV Baden-Württemberg e. V.
Hans Krebs
Schwarzwaldstraße 181
79117 Freiburg

Ludwigsburg
z. Zt. kein Ansprechpartner

Mannheim
TSV Badenia Feudenheim Abtl. Boule
Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailKlaus Endress
Dürkheimer Str. 48
68309 Mannheim

Mosbach
BSC Mosbach-Sattelbach
Jürgen Hauser
Salle 54
74821 Mosbach

Nürtingen
VfBouler Neuffen
Werner Flammer
Eichenstraße 16
72639 Neuffen

Offenburg
BC Fessenbacchus Offenburg
Herbert Nold
Augustastraße 6a
77654 Offenburg

Pforzheim
BC Sauberg Mühlacker
Reinhold Oberle
75417 Mühlacker

Reutlingen
PC Rugeler Reutlingen
Rüdiger Nierlein
Im Öschle 32
72070 Tübingen

Rottweil
BC Zimmern ob Rottweil
Frank Krause
Flözlinger Straße 2
78658 Zimmern ob Rottweil

Schwäbisch Gmünd
BC Happy Metal Heubach
Susanne Staiber
Hornbergstraße 2
73540 Heubach

Schwäbisch Hall
BC Öhringen
Harald Baumann
Ulmenstraße 26
74613 Öhringen

Sigmaringen
SG Bouliste Sigmaringen
Joachim Greisle
Weingasse 1
72488 Sigmaringen

Sindelfingen
BC Stuttgart, Jochen Dörsam
Wachtelweg 4
70565 Stuttgart

Stuttgart
BC Stuttgart, Jochen Dörsam
Wachtelweg 4
70565 Stuttgart

Südschwarzwald
FC Herrischried e.V.
Freimut Maass
79737 Herrischried
Telefon: 07764/554

Tettnang
BC Friedrichshafen
Wolfgang Stuckenbrock
Mühlenberg 12
88079 Kressbronn

Ulm
TSV Beimerstetten
Harald Szimeth
Kornackerweg 18
89179 Beimerstetten

Villingen ­ Schwenningen
BC Zimmern ob Rottweil
Frank Krause
Flözlinger Straße 2
78658 Zimmern ob Rottweil

Waiblingen
z. Zt. kein Ansprechpartner

Waldshut - Tiengen
BBPV Baden-Württemberg e. V.
Hans Krebs
Schwarzwaldstraße 181
79117 Freiburg

Sportabzeichen

DPV Sportabzeichen

Der Deutsche Pétanque Verband (DPV) möchte die Breitensportarbeit in den Landesverbänden und in den Vereinen unterstützen. Aus diesem Grunde besteht seit 2006 für alle Interessierten die Möglichkeit, für diese Arbeit neue Anreize zu schaffen. Alle Willigen sollen aktiviert werden, gezielt zu trainieren. Am meisten Spaß macht dies in der Gruppe, wo Lernerfolge gegenseitig Ansporn geben. Als Lohn für vorangegangenen Trainingsfleiß kann das Pétanque-Sportabzeichen erworben und verliehen werden.

Das Tragen des Sportabzeichens zeigt allen, dass die oder der Aktive durch Training und Können ein gewisses Niveau erreicht hat, auf das sie/er stolz sein darf.

 

Dazu bietet der Öffnet externen Link in neuem FensterDPV Informationen rund um das Pétanque-Sportabzeichen an.

 

Verantwortlich für die Durchführung sind die Landesverbände oder Vereine.
Weitere Infos gibt es unter: Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-Mailgeneralsekretaerin (at) bbpv-bw.de

Dokumente für das Breitensportabzeichen:

Leitet Herunterladen der Datei einSportabzeichen Bronze

Leitet Herunterladen der Datei einSportabzeichen Silber

Leitet Herunterladen der Datei einSportabzeichen Gold

Leitet Herunterladen der Datei einRichtlinie Sportabzeichen

lizenzfreie Ligen

Lizenzfreie Ligen

In den letzten Jahren haben sich unabhängig von der Organisation innerhalb des BBPV lizenzfreie Ligen installiert und etabliert, in denen sich etwa 40 Mannschaften zu einem organisierten Boulespiel zusammengefunden haben.

in der Just-Liga, die von Achim Dürr seit 2010 geleitet wird, haben sich zweistufig 18 Mannschaften zusammengefunden,

und in der Hardt-Liga, die von Franz Langer seit 2007 organisiert wird, nehmen 24 Mannschaften in drei Staffeln teil.

Es ist Ziel des BBPV, diese Ligen zu unterstützen und ihnen nach Möglichkeit ein Zuhause innerhalb des BBPV e.V. zu geben, unter anderem dadurch, dass sie sich hier dann mit ihren Ligen, Ergebnistabellen und Spielberichten präsentieren könnnen.


Hardt-Liga

Hardtliga

Die Hardtliga ist eine Freizeitliga und wurde 2007 von Ute Wilhelm, Paul Steinhauser und Franz Langer gegründet.  Der Spielbereich erstreckt sich von Hockenheim bis Sandweier. 

Ligaleiter ist Didier Nonat und Ute Wilhelm. Sie sind und unter Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailMail zu erreichen.

Öffnet externen Link in neuem FensterLink zur Homepage und zum Ergebnisdienst

 

 

 

JUST-Funboule-Liga

JUST - Funbouleliga

Die Liga hat sich 2010 gegründet und wird seither von Achim Dürr geleitet. Die Liga ist aufgeteilt in 1. und 2. Liga und wird rund um Pforzheim mit der näheren Umgebung sowie in Richtung Pfinztal ausgetragen.

Wer sich dafür interessiert und gerne mitmachen möchte wendet sich an per Mail an Öffnet externen Link in neuem FensterAchim Dürr.


Neue Teams sind immer Willkommen!

Unter derÖffnet externen Link in neuem Fenster Hompage der Freizeitligen finden sich alle Infos.


Dazu gibt es seit einigen Jahren die Chamionsleague der Freizeitligen Baden-Württemberg In diesem Finale spielt der Sieger der Hardt-Liga geben den Sieger der JUST-Liga. 

 

 

 

Grand Prix d'Allemagne

Grand Prix d'Allemagne

Die Verbandsführung weist hier ausdrücklich auf die unabhängige und weitgehend lizenzfreie Turnierserie des Grand Prix d'Allemagne hin, die es auch Spielern ohne Lizenz ermöglicht, bei hochkarätig besetzten Turnieren mitzuspielen.

Eine ganze Reihe von Vereinen haben sich mit ihren Turnieren in Baden-Württemberg dem Grand Prix angeschlossen und erfüllen ihn mit Leben. Jede Aktivität und jedes Engagement seitens der Mitglieder im Grand Prix ist willkommen, er bereichert die Boulelandschaft in Deutschland und auch in Baden-Württemberg. 

Link zu den Seiten des Grand Prix:

Opens external link in new window