Boule, Boccia und Pétanque Verband Baden-Württemberg e.v.

07.10.2006

Referent für Leistungskader

Armin Hogh, bisheriger Kaderbeauftragter ist zum 01.10.2015 von seinem Amt zurückgetreten.
Bis zur Berufung eines/einer neuen Kaderbeauftragte/n ist Andreas Kempf, Vizepräsident Sport für den Bereich zuständig.

 

Öffnet ein Fenster zum Versenden der E-MailKontakt

Telefon: 06202 / 856633 ab 18 Uhr
Mobil:  0172 - 6834971

News

Kaderkonzept

Kaderkonzept des BBPV

(von Rainer Caliebe)

Warum die Bildung eines Kaders?

  • Feste Einrichtung für die nächsten Jahre
  • Erfahrung auf Bundesebene und Beweis durch sportliche Erfolge
  • Verschiedenste Anläufe in den letzten Jahren brachten keinen Erfolg
    • Aussuchen der eigenen MitspielerInnen durch Ranglistenhöheren
    • Entscheidung durch nur ein Turnier am Jahresende (Löwenmasters)
  • Bessere Verbindung von Spitzensport und Jugendförderung
    • Verpflichtung zum Spielen mit Förderkadermitgliedern
    • Gemeinsame Treffen Jugend und Kader
  • Kader wird verpflichtet zur Unterstützung des Breitensports
  • Versuch der Leistungssteigerung durch gezieltes Training
    • Trainingswochenende mit ausgebildeten Trainern
    • Bessere Leistungskontrolle durch dauernde Beobachtung
  • Vereinheitlichung der Strukturen im gesamten Bundesgebiet
  • Bessere Planung und Kosteneinsparung durch festes Budget

Das Kaderkonzept

Aufgaben des Fachbeauftragten (kein Vorstandsmitglied):

  • Bestellung von Spielern
  • Zusammenstellung von Mannschaften
  • Sichtung
  • Zusammenarbeit mit Trainer
  • Auswertung der Praxis
  • Regelmäßige Berichterstattung an Sportwart/ Vorstand
  • Verantwortung über gesamte Kaderarbeit

Aufgaben des Trainers (kein Vorstandsmitglied):

  • Vorbereitung/ Training von Spielern
  • Unterstützung und Zusammenarbeit des Beauftragten
  • Weiterleitung/ Berichterstattung an Beauftragten/ Sportwart

Aufgaben des Referenten für Sport / Vorstandes:

  • Zur Verfügungstellung von Infos und Daten von Spielern
  • Sichtungsvorschläge an Beauftragten
  • Gesamtverantwortung
  • Unterstützung der Arbeit des Beauftragten/Trainers
  • Bereitstellung eines Budgets

Kriterien zur Aufnahme in den Kader

  • Taktische Fähigkeiten (Erkennen taktischer Notwendigkeiten, Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Spielverläufe)
  • Technische Fähigkeiten (Beherrschung von Wurf- und Schußvarianten, Trefferquote, Erfüllung gestellter Aufgaben)
  • Mentale Fähigkeiten (Verarbeitung äußerer Einflüsse, Rückstände aufholen, Vorsprung verteidigen, Konzentration, Beherrschung)
  • Teamfähigkeit (Akzeptanz der Partner, soziales Verhalten, Fähigkeit zur Selbstkritik)
  • Platzierung in der BBPV-Rangliste
  • Sonstige Erfolge im Pétanquesport
  • Berichte von Vereinssportwarten
  • Berichte des BBPV-Jugendsportwartes
  • Beobachtungen von Beauftragten

Was wird von Kaderspielern/-innen erwartet?

  • An Kadertreffen, Sichtungsturnieren und Trainingseinheiten konstruktiv teilzunehmen
  • Eigene Fähigkeiten durch eigenverantwortliches Training zu stabilisieren und zu verbessern
  • Akzeptanz des Kaderbeauftragten und der Trainer
  • Sportlich einwandfreies Auftreten
  • Wille und Fähigkeit, den Erfolg der Mannschaft als vorrangiges Ziel anzustreben
  • In vorgegebenen Mannschaftszusammensetzungen zu trainieren und zu spielen
  • Ausreichende Zeit zur Verfügung zu haben
  • Teilnahme an mindestens 1 Turnier im Jahr von KaderspielerInnen mit Förderkaderspielern